Nicht mobil optimierte Websites fallen aus Googles Index

Wie Onlinemarketing.de am 19.10.2020 meldet, werden nicht mobil optimierte Inhalte ab dem Frühjahr aus dem Google Index entfernt. Damit können wichtige Informationen nicht mehr auf Google gefunden werden.

Viele Unternehmen haben schon rechtzeitig reagiert und bieten ihren Nutzern mobil-optimierte Seiten an. Wer den Trend in den letzten Jahren verpasst hat muss nun schnell reagieren: schon im nächsten Frühjahr sind die Inhalte ansonsten nicht mehr durch die größte Suchmaschine auffindbar.

Eigentlich sollte die Umstellung schon im Herbst 2020 stattfinden, wurde aber durch die Corona-Pandemie verschoben.

Wie finde ich heraus, ob meine Website bereits mobil optimiert ist?

Auf den meisten Websites erkennt man sofort anhand der Darstellung auf einem Smartphone, ob eine Mobiloptimierung bereits vorhanden ist. Manche Websitebetreiberung haben sich in der Vergangenheit auch für “Light-Versionen” ihrer Websites entschieden, die nur einen kleineren Teil der Inhalte abbilden und oft nur als Visitenkarten dienten.

Mobil-optimiert:

Bei separaten mobilen Websites sollte man beachten, dass Google oft Probleme mit der korrekten Zuordnung der Suchbegriffe hat. Eine responsive Website ist daher zu bevorzugen.

Nicht Mobil-optimiert:

Sind Sie sich nicht sicher, machen Sie hier einfach den Test.

Was kann ich tun, um weiterhin auf Google gefunden zu werden?

Jeder Websitebetreiber kann sich mit den Hinweisen von Google um eine Optimierung kümmern.

Im Bereich der Webgestaltung biete ich ebenfalls die Überarbeitung bestehender Websites an, um zukunftsorientiert eine Darstellung er Inhalte auf allen aktuellen Geräten zu ermöglichen. Ich erstelle dafür responsive Websites, die dynamisch ihre Inhalte für den Nutzer anpassen. Texte sind somit wieder gut lesbar, alle anklickbaren Elemente sind perfekt getrennt.

Gern unterbreite ich Ihnen ein individuelles Angebot! Lassen Sie diesen wichtigen Termin auf keinen Fall verstreichen.

Details zur Meldung auf onlinemarketing.de